Meine Leistungen

Ich biete Einzeltraining, Gruppentraining, sowie Kurse und Seminare.

Du findest das aktuelle Angebot jeweils auf der Seite -Aktuelles- oder auf Anfrage.

Der Tierschutzhund oder "second hand dog"!

Diese Überraschungspakete sind etwas ganz besonderes.

Lässt die erhoffte Dankbarkeit doch manchmal auf sich warten und so mancher Hundehalter mit viel Herz ist auf einmal völlig überfordert.

Aggression z.B. gegen Artgenossen, Dauerbellen, Verlassensängste, Geräuschangst, Ängste vor Personen und Familienmitgliedern, hohe Jagdmotivation, Hyperaktivität und vieles mehr stellen uns als Hundehalter manchmal vor vermeintlich unlösbare Probleme.

Durch bestimmte Trainingsansätze unter anderem verschiedene Entspannungsmethoden, kann ich den Hund unterstützen und ihm Bewältigungstrategien für diese Situationen aufzeigen.

Entspannungstraining!

Je ungehaltener ein Hund sich in seinem Verhalten zeigt je mehr Halt und Sicherheit sollten wir ihm geben.

Wir Menschen neigen dazu uns von dem unerwünschten Verhalten des Hundes provoziert zu fühlen, aber wir sollten bereit sein, die Not die dahinter steckt zu erkennen und dem Hund durch Ruhe, Geduld und Verständnis zu helfen. Entspannungstechniken sind in solchen Situationen sehr hilfreich um einen Fuß in die Tür zu bekommen und den Hund aus der Situation holen zu können.

Entspannungstraining, Entspannungsrituale sind für Hunde mit Angst und Aggressionsproblemen der Einstieg in ein erfolgreiches Training.

Umwelttraining für Jung und Alt!

Gerade Welpen und Junghunde müssen frühzeitig ohne Überforderung mit den vielen Einflüssen der Umwelt konfrontiert werden.

Jede positive Erfahrung stärkt den Hund in seinem Wesen und lässt ihn entspannter mit den Herausforderungen des Alltags zurecht kommen.

Beim Umwelttraining üben wir einzeln oder in kleinen Gruppen verschiedene auf Hund und Halter angepasste Situationen des Alltags.

Antijagd- Training hat viele Facetten!

Wir können dem Hund das Jagen nicht abgewöhnen ohne ihm damit physisch und psychisch zu schaden, denn Jagen liegt in seiner Natur!

Sind nicht gerade unsere Jagdhunderassen viele Jahrtausende genau darauf selektiert worden.

Um den Hund somit artgerecht zu beschäftigen werden wir kreativ und bieten ihm viele Beschäftigungen und Alternativen an, die seiner Leidenschaft und Spezialisierung gerecht werden.

Mantrail

Ist eine der besten und artgerechtesten Beschäftigungen für den Hund. Die Verfolgung einer Spur ist für den Hund die natürlichste Sache der Welt (Jagd). Somit erhalten gerade jagdlich motivierte Hunde ein Betätigungsfeld und können ihre Passion und Spezialisierung - gemeinsam mit ihrem Menschen - endlich einmal ausleben.

Dies hat unter anderem einen positiven Einfluss auf die Mensch-Hund-Beziehung.

Zudem kann beim Vierbeiner ruhiges, eigenständiges und konzentriertes Arbeiten gefördert werden. 

Mantrail mit ängstlichen oder aggressiven Hunden!?

Auch Hunde mit Umweltunsicherheiten oder sogar Ängsten (häufigste Ursachen für aggressives Verhalten), können durch das Mantrailing unterstützt und gefördert werden.

Hunde mit Handicap!?

Auch Hunde mit körperlichen Einschränkungen, sowie blinde oder taube Hunde können beim Mantrail eine artgerechte Beschäftigung finden, trotz ihrer Einschränkungen.


Hier ein kleiner Einblick:

Sozial Walk oder auch Erlebnisspaziergang in der Gruppe!

Bei unseren gemeinsamen Spaziergängen, genießen wir mit unseren Hunden unter Gleichgesinnten die Natur.

In einem sicheren Rahmen erkunden wir gemeinsam schöne Plätze und interessante Orte der Region.

Natürlich gibt es Regeln an die sich Hund und Halter halten müssen um ein gefahrloses Miteinander zu gewährleisten.

Durch die Sicherheit der Gruppe können auch ängstliche oder unsichere Hunde vertrauen finden.

Kleinere Aufgaben und Übungen runden den Spaziergang ab.

Zur Übung für die Hunde gibt es regelmäßig auch die Möglichkeit Gaststättenbesuche in der Gruppe zu üben.

Ein Social Walk ist ein gemeinsamer Erziehungsspaziergang in dem die Menschen lernen ihren Hund zu begleiten, zu unterstützen, ihm in schwierigen Situationen Sicherheit zu geben und richtige Entscheidungen zu treffen.

Social Walk´s sollen den Hunden eine qualitätsvolle und angemessene Interaktion mit Menschen und Hunden ermöglichen und ihre soziale Kompetenz stärken.

Das Hund Mensch Team soll Selbstsicherheit und friedvolle Strategien erlernen oder vertiefen, so dass sie im Alltag stärker werden.




Der Mensch sollte sich nicht von den Verhaltensweisen des Hundes provoziert fühlen, sondern bereit sein, die Not des Hundes hinter seinem Verhalten zu erkennen!

(Mirjam Cordt)

Ich freue mich, euch auf diesem Weg begleiten zu dürfen!

OK